Gigantische Steinlawine in den Dolomiten

Eine enorme Steinlawine hat sich von einem Berg in den italienischen Dolomiten gelöst. Nach ersten Angaben des Zivilschutzes in Bozen gab es keine Verletzten.

„Das ganze Tal ist voller Staub, man sieht überhaupt nichts mehr“, sagte ein Augenzeuge. Die Geröllmassen seien am Morgen aus fast 2600 Metern Höhe vom Gipfel des Einser im Hochpustertal in Richtung Tal gestürzt, berichten italienische Medien.

Mit 60.000 Kubikmetern abgerutschter Felsmasse sei die Lawine besonders groß gewesen. Jedoch seien derartige Erdrutsche in den Dolomiten keine Seltenheit, sagte ein Geologe. Der 2698 Meter hohe Einser liegt im Fischleintal in Südtirol und gehört zusammen mit Neuner, Zehner, Elferkofel und Zwölferkofel zur sogenannten Sextener Sonnenuhr.

einser01.jpg

Advertisements

0 Responses to “Gigantische Steinlawine in den Dolomiten”



  1. Schreibe einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s





%d Bloggern gefällt das: