Silvrettahorn

Am 17. Juli folgte dann die Besteigung des Silvrettahorn. Diese Tour von der Silvrettahütte aus war kürzer als die auf den Piz Buin. Trotzdem nicht weniger anstrengend. Der Aufstieg über den Silvrettagletscher normal, dann das steile, mit aufgeweichtem Schnee bedeckte Couloir hinaufklettern. Anstrengend und nicht ungefährlich! Dank umsichtiger Sicherung und herausragender Erfahrung unseres Bergführers schafften wir den Gipfel problemlos. Ein starker Fönsturm auf 3’244m, liess und schlotternd auf dem Gipfel verharren. Der Abstieg war heikel, weil steil und in weichem Schnee und erst noch mit 6 am Seil. Wohlbehalten kamen wir unten auf dem Gletscher an. Kurze Rast, dann zurück in die Silvrettahütte. Packen und abmarsch ins Tal und nach Hause.

Eine tolle Tour, empfehlenswert für etwas geübte „Alpinisten“. Vorzugsweise mit dem Bergführer zu begehen.

Hier noch ein paar Bilder:

silvrettahorn.jpg silvrettagipfel.jpg blickzum-buin.jpg gipfelkreuz.jpg vor-dem-silvrettacouloir.jpg

zu den Bildern:
1) Silvrettahorn vom Piz Buin aus gesehen
2) Gipfelrast im Föhsturm
3) Blick hinüber zum Piz Buin
4) Gipfelkreuz
5) Nach dem heiklen Abstieg, Stärkung auf dem Silvrettagletscher

Hier noch ein Link zu einem Silvretta 360 grad Bild!

Advertisements

0 Responses to “Silvrettahorn”



  1. Schreibe einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s





%d Bloggern gefällt das: